About

Zitropress versteht sich als offenes, nicht gewinnorientiertes Werkstattkollektiv. Die Werkstatt ist deshalb als Verein organisiert. Er entstand aus dem Zusammenschluss der Druckwerkstätten der F+F Schule und der offenen Siebdruckwerkstatt im Verein Zitrone.

Die Werkstatt ist kein Dienstleistungsbetrieb, sondern Mitglieder und Interessierte experimentieren und drucken nach technischen Einführungen selber. Benutzer*innen helfen mit, die Druckwerkstatt "in Schuss" zu halten und tragen Mitverantwortung, dauerhaft als Mitglied des Vereins oder auch nur temporär für ein Druckprojekt.

Um den Betrieb so offen wie möglich zu halten, werden nur Materialkosten und minimale Beiträge an den laufenden Unterhalt verrechnet. Die aktiven Mitglieder des Vereins und des Druckbetriebs sind zuständig für die Organisation der Werkstatt. Externe Gönner*innen und Freund*innen von Zitropress können mit Spenden und Passivmitgliedschaften langfristig mithelfen, grösseren Unterhalt, Reparaturen, und Anschaffungen mitzutragen und damit die Werkstatt offen zu halten.

Interesse im Verein Zitropress Mitglied zu werden, eine Sachspende oder einen Gönnerbeitrag zu leisten? Sende ein Mail an druck@zitropress.ch

Dank

Danke an alle diese Personen, ohne die Zitropress nicht möglich wäre:

Damalige Mitgründerinnen Citrodruck (heute Zitropress):
Caro Cerbaro (Zürich), Ron Hunger (Zürich), Roger Conscience (Zürich), Nino K. (†), Goran, Alicia, Ursina, Dario u.v.m.

Für Material und andere Unterstützung:
Axel Friedrich (Maschinenzoo, Lenzburg), Daniel Hertli (Komun GmbH, Zürich), Kulturbüro Zürich, Dafi Kühne (babyinktwice, Zürich/Näfels), Printoset Offsetdruck (Zürich), Serilith (im speziellen Urs, Ballwil)

F+F Schule für Kunst und Design:
Ilia Vasella (Leiterin VisG F+F), Christoph Lang (Rektor F+F), Esther Schena (Siebdruckdozentin F+F), Kurt Stegmann und Raphi (Technik F+F), Werner, Judith Stalder (und ganzes Sekretariat)

Ausserdem: Laura, Moritz, Erich, Hana, Luiz, Leonie, Bex, Kaska, Nick, Maria und dem ganzen Verein Zitrone.